Bibersee Marthalen

Freie Arbeit, Forschungsarbeit

Bibersee Marthalen

Freie Arbeit, Forschungsarbeit

Place Paper
Im Bericht wird die umweltgeschichtliche Entwicklung des Bibersees beschrieben und das Gewässer in einen überregionalen Zusammenhang gesetzt. Die zehnseitige Arbeit entstand im Rahmen eines Leistungsnachweises des Moduls Global Environmental History am Institut für Evolutionsbiologie und Umweltwissenschaften der Universität Zürich.

Bibersee Marthalen – Die Umweltgeschichte des Waldstücks Niderholz und die Bedeutung von Biberlebensräumen für die Biodiversitätskrise (2020)

Zusammenfassung
In Marthalen haben Biber durch Aufstauen des Mederbachs ein schweizweit einzigartiges Feuchtgebiet inmitten eines Eichenwalds kreiert. 
Der Wald wurde früher von Mönchen bewirtschaftet und ist bekannt für seine alten Eichen. Bis in die 50er-Jahre versickerte der Mederbach an der Stelle des heutigen Kieswerks. Aufgrund der Ackerwirtschaft stieg die Abflussmenge und der Bach staute sich an der Stelle, an welcher sich heute der Bibersee befindet. Um die Holzproduktion weiter zu gewährleisten, wurde das überschüssige Wasser mit einem Graben in die Thur entwässert. Durch diesen wanderte der Biber 2009 nach Marthalen und staute den Mederbach zu einem Feuchtgebiet. Durch den entstandenen See schuf die Biberfamilie einen Hotspot der Biodiversität mit vielen bedrohten Arten. Prozesse wie diese helfen dabei, die globale Biodiversitätskrise zu verlangsamen. 
Die Geschichte des Bibersees Marthalen kann als Blaupause benutzt werden, um weitere Feuchtgebiete kostengünstig und effektiv anlegen zu lassen.
Dokumentation
Das Ziel des mehrjährigen Projekts ist es, die durch den Biber entstandenen Lebensräume und die darin vorkommenden Arten in Marthalen zu dokumentieren. Insbesondere soll der Einfluss des Bibers auf die Biodiversität visuell greifbar gemacht werden.
Projektzeitraum:

2018 - 2022

Diese Projekte könnten Ihnen auch gefallen:

Schutz der Biologischen Vielfalt im Weinbau in Europa
Bodensee-Stiftung (DE), Global Nature Fund (DE)
Beim Erhalt der Biologischen Vielfalt spielt die Landwirtschaft die entscheidende Rolle. Das Projekt von Erasmus+ unterstützt Weinbauern in der EU dabei, eine naturnahe Wirtschaftsweise voranzutreiben. Der Traubenanbau soll durch Analyse-Module und Schulungen so angepasst werden, dass die biologische Vielfalt geschützt und gefördert wird.
Biosphärenreservat Donaudelta
Freie Arbeit
Das Biosphärenreservat Donaudelta in Rumänien ist das zweitgrösste Feuchtgebiet Europas und ein bedeutendes Vogelschutzgebiet. Eine Expedition, beschränkt auf öffentliche Verkehrsmittel wie Zug und Schiff, soll die Vielfalt des einzigartigen Lebensraums aufzeigen.
Revitalisierung Geisslibach Basadingen-Schlattingen
Amt für Umwelt Thurgau
Nahe der Mündung in den Rhein werden 700 Meter des Geisslibachs revitalisiert. Dadurch wird nicht nur eine Dynamik des Fliessgewässers ermöglicht, sondern auch das angrenzende Amphibienlaichgebiet von nationaler Bedeutung aufgewertet.
Biber the Kid
Pro Natura Thurgau
Ein humorvolles Theaterstück für Kinder und Familien über einen frechen, aber liebenswerten Biber. Das Stück vermittelt essentielle Fakten über Bibermanagement und Naturschutz auf eine lockere und eingängige Art und Weise.
Revitalisierung Mülibach Langrickenbach
Amt für Umwelt Thurgau
Durch eine aufwändige Revitalisierung fliesst der Mülibach nun von der Quelle bis zur Mündung in den Bodensee ohne von Betonröhren eingeengt zu werden. Die Dokumentation soll modernen Natur- und Hochwasserschutz für zukünftige Projekte veranschaulichen und die Veränderung der Landschaft multimedial nachvollziehbar machen.
Kleingewässer für die Bodenseeregion
Bodensee-Stiftung (DE), Pro Natura Thurgau, Stadt Friedrichshafen (DE)
Einst entstanden Kleingewässer am Bodensee durch natürliche Prozesse, die in heutigen Kulturlandschaften fehlen. Der Lebensraum Kleingewässer und die darauf angewiesenen Lebewesen sind deswegen bedroht. Diese Herausforderungen bestehen in allen angrenzenden Ländern des Bodensees und können nur gemeinsam gemeistert werden – denn Tiere und Pflanzen kennen keine Landesgrenzen.
Swiss Sailing League
Swiss Sailing League Association
Die Swiss Sailing League ist die Jahresmeisterschaft der Schweizer Segelclubs. Die Meisterschaft wird über mehrere Runden in der ganzen Schweiz ausgetragen, um den besten Schweizer Segelclub zu ermitteln.
Amphibien der Nordschweiz
Freie Arbeit, Stadt Friedrichshafen (DE)
Durch gravierende menschliche Eingriffe in ihren Lebensraum sind die allermeisten Schweizer Amphibien vom Aussterben bedroht. Durch das Projekt soll die verborgene Schönheit und Verletzlichkeit dieser faszinierenden Lebewesen aufgezeigt werden.